FSG II: Guter Kampf wird nicht belohnt

Die zweite Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf gastierte am vergangenen Sonntag in Sinzig. In der Kreisliga C kam es dort zu einer Partie gegen den FC Inter Sinzig. In der Tabelle sind die Sinziger auf Platz 2 direkt hinter Burgbrohl II, während die Gäste aus Bengen, Lantershofen und Birresdorf um den Verbleib in der Liga kämpfen.

Viele der Stammkräfte fehlten an diesem Sonntag bei der FSG und zudem hatten drei Spieler aus der Startaufstellung am Tag zuvor bereits bei den alten Herren gespielt. Die Heimmannschaft legte einen fulminanten Start hin. Bereits in der ersten Minute gingen die Sinziger mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein Abstimmungsfehler in der Abwehr der FSG. Diesen bestrafte Florian Engelhard sofort. Die Mannschaft aus Sinzig machte weiter Druck und erspielte sich weitere gute Chancen. In der 17. Minute fiel dann erneut durch Florian Engelhard das 2:0. Nach 20 Minuten waren dann aber auch die Gäste im Spiel. Nach einer Umstellung der Hintermannschaft konnte die FSG ein ums andere Mal vor das Tor des Gegners vorstoßen. Durch eine punktgenaue Flanke von links durch Sebastian Rieck konnte Andreas Bauer den Ball im Tor der Sinziger unterbringen und auf 2:1 verkürzen. In den letzten 25 Minuten der ersten Halbzeit entstand ein munteres Spiel, in dem die FSG viel verteidigte und auf ihre schnellen Konter setzten. Die Überlegenheit der Sinziger war jedoch sehr groß, so dass die Heimmannschaft sich weiterhin viele gute Chancen erspielte. Die beste Chance der Sinziger landete an der Latte.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts an dem Spiel. Die Mannschaft aus Sinzig setzte weiter auf ihr gutes Zusammenspiel und ihre schnellen Spieler, während die FSG auf den Ausgleich hoffte. In der 62. Minute überspielten die Sinziger das Mittelfeld und konnten somit den Spieler Ivo Kramar freispielen. Seinen platzierten Torschuss konnte der Hintermann der FSG, Sven Fabritius, nicht festhalten. Trotz des 3:1 Rückstands spielte die FSG weiter nach vorne und versuchten wieder heranzukommen. Mit einem langen Ball wurde die Sinziger Hintermannschaft überspielt. Der herausstürmende Torwart rutschte an Andreas Bauer und dem Ball vorbei. Dieser konnte jedoch den Ball nicht mehr entscheidend in Richtung Tor lenken. Kurze Zeit später unterlief der Hintermannschaft der Sinziger ein Fehler. Die FSG konterte schnell, konnte aber kein Tor erzielen. Währenddessen traf die Heimmannschaft erneue das Aluminium.

Insgesamt haben die Sinziger verdient gewonnen. Der FSG fehlten an diesem Tag zu viele Stammspieler, um Punkte aus Sinzig mitzunehmen. Bereits am Mittwoch spielt die Mannschaft von Andreas Bauer in Leimersdorf. Anstoß der Partie ist um 20:00 Uhr.

Für die FSG Bengen II spielten: Sven Fabritius, Michael Kläser, Jannik Schneider, Patrick Frantzen, Marvin Manhillen, Sebastian Rieck, Marcel Diwo, Jan Bachem, Lars Ossenhofer, Matthias Dünker, Sven Wollert, Florian Scholl, Andreas Bauer und Ibo Shiar.

A-Jugend: Gelungener Start in die Rückrunde

A-Jugend der JSG Grafschaft weiter auf Kurs Kreismeisterschaft

Mit den beiden ersten Pflichtspielen nach mehr als drei Monaten Winterpause haben die A-Junioren der JSG Grafschaft die Frage, ob sie an die Erfolge der Hinrunde anknüpfen konnten, mit einem klaren Ja beantwortet. Nach einem kaum gefährdeten 2:0-Erfolg bei der JSG Kreuzberg traf man am vergangenen Wochenende in Vettelhoven mit der JSG Ahrbrück auf einen der beiden verbliebenen Konkurrenten um die Kreismeisterschaft in der Leistungsklasse Rhein-Ahr.

Es entwickelte sich von Anfang an ein verbissen geführter, aber stets fairer Kampf, in dem der Gast zwar seine spielerische Überlegenheit im Mittelfeld zeigte, aber vor dem Grafschafter Tor seine wenigen Chancen nicht verwerten konnte. Die Grafschafter hielten mit ihrer gewohnten Kampfkraft und Geschlossenheit das Spiel offen, so dass es torlos in die Halbzeitpause ging.

Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Schlagabtausch auf Augenhöhe, bis schließlich in der 67. Minute Michael Gebhard mit einem klugen Zuspiel ein Loch in der Abwehr des Gegners öffnete, das Tim Schultz dann auch konsequent zur Grafschafter Führung verwertete. 5 Minuten später war es wiederum Michael Gebhard, der nun selbst nach feiner Einzelleistung zum 2:0 traf und die Vorentscheidung herbeiführte.

Die Ahrbrücker zeigten sich auch von diesem Rückschlag bemerkenswert unbeeindruckt und erarbeiteten sich ihrerseits noch mehrere Chancen, scheiterten aber spätestens am gewohnt starken Grafschafter Torwart Severin Geschier, so dass am Ende ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten und gleichwertigen Gegner bejubelt werden konnte.

Wenn auch die Grafschafter noch nicht ganz an das spielerische Niveau der Vorrunde anknüpfen konnten, so stimmten doch Einsatzwille und Kampfkraft, und auf die Defensive mit einem starken Torwart als Rückhalt war wie immer Verlass. Mannschaft und Trainer können nun mit berechtigtem Optimismus und klarer Zielsetzung Kreismeisterschaft in die kommenden Spiele gehen.

Viertelfinale im Kreispokal am Sonntag

Achtelfinale Kreispokal A/B
1:3
FSG B/L/Bvs.Ahrweiler BC

Die FSG beim Kreispokal der A/B-Ligisten in der Saison 2016/2017:

FSG I: Erste Tests haben stattgefunden

Die erste Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf befindet sich nun in der dritten Vorbereitungswoche für die Rückrunde der Kreisliga A. Nachdem drei Spieler den Verein im Winter verlassen haben, konnte mit Johannes Drews vom SV Leimersdorf ein dringend benötigter Offensivspieler verpflichtet werden, welcher sich direkt im zweiten Testspiel treffsicher zeigte.

Im ersten Test des neuen Jahres vereinbarten die Trainer ein Spiel gegen AtaSport Urmitz. Nachdem das Team den zwischenzeitlichen 1:0 Rückstand in eine 2:1 Führung durch Treffer von Fabian Münch und Jannick Dresen umwandeln konnte, erhöhte Urmitz zum Ende hin den Druck und nutzte die konditionellen Vorteile zum 3:2 Endstand aus. Trainer Jörn Kreuzberg zeigte sich nicht unzufrieden mit dem ersten Test, bemängelte jedoch erneut die Chancenverwertung.

Im zweiten Test ging es erneut gegen einen Bezirksligisten. Diesmal trat die Mannschaft in Bad Breisig gegen die SG Gönnersdorf-Brohl an. Auch in diesem Spiel lief die Mannschaft um Kapitän Münch einem Rückstand hinterher. Dieser konnte durch ein Eigentor der Gastgeber und einem Treffer von Johannes Drews in eine 2:1 Pausenführung umgewandelt werden. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich kassierte die FSG in den Minuten 84 und 88 die weiteren Gegentore, welche die Niederlage bedeuteten. „Im heutigen Test waren wir defensiv nicht konsequent genug. Durch Unachtsamkeiten sind wir zum Ende hin in Rückstand geraten. Diese Fehler müssen wir in Zukunft abstellen“, so Kreuzberg nach dem Spiel.

Am Donnerstag (09.02.2017) testet die FSG im Heimspiel um 19:30 Uhr Inter Sinzig, ehe sich für Sonntag (12.02.2017) um 14:30 Uhr mit der SG Bad Breisig der nächste Bezirksligist angemeldet hat.