Kreispokal: In Runde zwei geht’s nach Kempenich

Bitburger KreispokalUm für das Achtelfinale (4./5. Oktober) auf die nötigen 16 Mannschaften zu kommen, müssen zehn der verbliebenen Mannschaften im A/B-Kreispokal gegeneinander antreten, während die anderen elf mit Freilosen weiterkommen. Die entsprechende Auslosung fand nun statt und die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf muss gegen die SG Kempenich ran. Diese hat Heimrecht, weil sie in der Kreisliga B (Mayen) spielt.

Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Die Spiele sollen am 13./14. September ausgetragen werden.

Kindertanz startet wieder

Logo Birresdorfer SportclubDie Sommerpause ist vorüber und eine neue Trainerin gefunden: Nächste Woche beginnt wieder der Kurs „Kreativer Tanz für Vorschulkinder“ unter der neuen Leitung von Lisa Vormann. Gedacht ist er für Kinder im Alter von 2-7 Jahren, die Freude an Musik und Bewegung haben. Ein erstes Treffen findet am Dienstag, dem 06. September 2016, um 16 Uhr im DGH statt. Bei genügender Nachfrage sind zwei Gruppen (2-4 und 5-7 Jahre) geplant (dienstags ab 16:00 Uhr).

FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf zeigt Moral

Im zweiten Meisterschaftsspiel der Saison traf das Team um Spielertrainer Jörn Kreuzberg auf dem heimischen Aschenplatz in Lantershofen auf die SG Löf. Beide Teams starteten mit einer Niederlage in die Saison und waren auf Wiedergutmachung aus. Die Gastgeber aus Bengen begannen besser und erspielten sich in den ersten Minuten gleich drei gute Chancen. Diese blieben jedoch ungenutzt, was den Gegner aus Löf besser ins Spiel brachte. Mitte der ersten Hälfte erzielte Löf mit der ersten zwingenden Torchance das 0:1. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte der Gast den Angriff konsequent zu Ende und ging in Führung. Bis zur Halbzeitpause sollte nicht mehr viel passieren, das Spiel fand meist zwischen beiden Sechzehnern statt.

Die FSG nahm sich für die zweite Halbzeit einiges vor und ging nun deutlich früher aktiv gegen den Ball. Doch das zweite Tor des Tages sollte erneut für die Gäste fallen. Eine scharfe Flanke wurde unhaltbar von einem FSG-Akteur ins eigene Tor abgefälscht. Die FSG stellte taktisch noch einmal um, um sich mit allen Mitteln gegen eine Niederlage zu wehren. Mit einer Dreierkette in der Abwehr und einem weiteren Stürmer konnte Löf dem Druck nicht mehr standhalten. Und so war es der junge Ron Nolden, der mit zwei Treffern zum Helden wurde und für den ersten Punkt sorgte. Trainer Kreuzberg musste sich nach dem Spiel mit dem Punkt zufrieden geben. „Wir müssen weiterhin hart arbeiten. In dieser Liga bekommt man nichts geschenkt“ gab Kreuzberg nach dem Spiel zu Protokoll.

Am kommenden Sonntag erwartet die FSG zum dritten Heimspiel in Folge den SV Remagen. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Leimersdorf.

FSG II: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Im Rahmen des Sportfestes des VfB Lantershofen absolvierte die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf II ihr zweites Saisonspiel am Freitagabend vor heimischem Publikum. Möglich wurde das, weil der Gegner SV Mayschoß dankenswerterweise sein Heimrecht mit der FSG tauschte. Dabei zeigte sich das Reserveteam in einer guten Form und das Saisonziel des Klassenerhalts wurde untermauert.

Von Anfang an ließen die Bengener nichts anbrennen und leisteten sich keine Fehler. So gelang auch bereits in der 9. Minute der erste Treffer durch Sven Wollert. Die FSG konnte bereits in der 17. Minute nachlegen und auf 2:0 durch Chris Kläser erhöhen. Weitere gute Chancen erspielten sich die Gastgeber durch gutes Kombinationsspiel. Eine scharfe Hereingabe durch Chris Kläser konnte Marcel Diwo nicht verwerten. So konnte auch eine abgefälschte Ecke von Sven Wollert nicht verwertet werden.

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste zwischenzeitlich auf 2:1 verkürzen. Die Entstehung des Tores war jedoch kurios. In der 51. Minute hielt der Keeper der Bengener, Leon Schneider, aus der Sicht des Unparteiischen den Ball zu lange fest, so entschied der Unparteiische auf einen inderekten Freistoß im Strafraum der FSG. Aus dem Freistosß fiel dann das 2:1 durch die Nummer 8 der Mayschoßer. Die Bengener ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und erzielten im Gegenzug den 3:1-Endstand (Chris Kläser). Zum Schluss mussten beide Mannschaften den hohen Temperaturen Tribut zollen, wodurch das Spiel zum Ende immer zerfahrener wurde.

Eine gute Chance ließen die Bengener in der zweiten Hälfte liegen. Den zugesprochenen Elfmeter schoss Marcel Diwo nur knapp am Tor vorbei.

Für die Bengener liefen auf: Leon Schneider, Christoph Conzeth, Matthias Schopp, Jannik Schneider (45. Michael Kläser), David Kriechel, Nils Spieckermann, Sebastian Kniel, Marcel Diwo, Chris Kläser (80. Eric Paige), Sven Wollert, Joel Waldecker (70. Andreas Franzen)

Sportwoche: Ü50 Ahr gewinnt Elek-Fink-Cup

2016-08-07-U50-Ahr-(Juesgen)

Foto: Addy Jüsgen

Während der Sportwoche fand auch ein Kleinfeldturnier für Ü50-Mannschaften statt, bei dem erstmalig um den Elek-Fink-Cup gespielt wurde. Hier traten vier Teams gegeneinander an: Die Ü50-Auswahl aus dem Fußballkreis Rhein/Ahr, die Montagskicker aus Mannheim, der SV Remagen und die SG Birresdorf/Leimersdorf. Mit drei Siegen wurde die Ü50-Ahr Turniersieger.

Zwischen den Spielen fand ein Ü60-Einlagespiel zwischen der Ahr-Auswahl und der SG Birresdorf/Leimersdorf statt. Hier erzielten beide Teams je einen Treffer. Weiterlesen

Erste im Pokal weiter

Durch einen 1:5-Sieg gegen die Reserve des TuS Oberwinter zieht die erste Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf in die zweite Runde des Kreispokals der A/B-Ligisten ein. Durch einen Treffer von Fabian Münch in der 57. Minute ging die FSG in Führung, doch die Gastgeber aus Oberwinter konnten in der 76. Minute ausgleichen. Mit dem 1:1 ging es in die Verlängerung, in deren erster Hälfte der FSG vier Treffer gelangen. Jörn Kreuzberg erzielte zunächst den erneuten Führungstreffer zum 1:2 (93. Min.), ehe Kenneth Friese weiter erhöhte (95. Min.) und schließlich Kreuzberg noch zweifach nachlegte (97.+101. Min.).

1. Runde Kreispokal A/B
1:5
TuS Oberwinter IIvs.FSG B/L/B