B2-Junioren gewinnen Spitzenspiel gegen den TuS Oberwinter

Eine gute Reaktion auf den enttäuschenden Auftritt beim 0:0 in Heimersheim zeigte der jüngere Jahrgang der B-Jugend der Jugendspielgemeinschaft Bengen/Leimersdorf/Lantershofen/Birresdorf im Heimspiel gegen den bisherigen Spitzenreiter TuS Oberwinter.

Durch den 3:2-Sieg bleibt die B2 weiter ungeschlagen und übernimmt vorläufig selbst die Tabellenführung in der B9-Junioren-Kreisklasse und dies mit einem Kader, der zum überwiegenden Teil aus Spielern besteht, die noch für die C-Jugend spielberechtigt wären.

Im Spiel gegen Oberwinter erarbeitete sich die JSG Bengen schon früh erste gute Torgelegenheiten, scheiterte aber am gegnerischen Schlussmann. Auf der Gegenseite nutzte Mirco Koll direkt die erste Torchance und sorgte nach einem langen Pass für die Pausenführung der Gäste.

Nach Wiederanpfiff drängte Bengen auf den Ausgleich und verschoss – nicht zum ersten Mal in dieser Saison – einen Foulelfmeter. Aber auch hiervon ließen sich die Spieler nicht beeindrucken und kurze Zeit später markierte Timo Retterath nach einer schönen Kombination den verdienten Ausgleich. Derselbe Spieler trat wenig später zum nächsten Strafstoß an, zeigte sich nervenstark und verwandelte sicher. Das Spiel war gedreht und Oberwinter musste jetzt reagieren. Bis kurz vor Schluss hielt das Abwehrbollwerk der Gastgeber, dann war es Oliver Conzeth, der per Kopf den Gleichstand herstellte.

Hiermit wollte sich die JSG Bengen aber an diesem Tag nicht zufrieden geben und tatsächlich gelang Timo Retterath sein dritter Treffer nach feiner Vorarbeit von Bennet Neuefeind. Schon kurze Zeit später pfiff der souveräne Schiedsrichter Dominik Weltjen (Grafschaft) ab und die JSG Bengen hatte einen wichtigen Sieg eingefahren und dass dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem starken kämpferischen Einsatz aller eingesetzten Spieler.

Etwas getrübt wurde der Jubel durch diverse Blessuren bei mehreren Spielern, aber bis zum nächsten Spiel gegen die TG Namedy am 23. Mai, 18.30 Uhr, dürfte genug Zeit sein, diese auszukurieren.

Für die JSG Bengen kamen zum Einsatz: Severin Geschier – Jens Lawnik, Aaron Löhr, Pascal Reinartz, Sebastian Geschier – Phillip Schäfer, Stefan Uhlich, Maximilian Gundershausen, Fabian Gaksch, Jakob Wieler – Bennet Neuefeind, Kilian Görgen, Timo Retterath.