D-Jugend: Unentschieden beim Tabellenführer

Beim Tabellenführer aus Baar holte die D-Jugend der JSG Bengen/Leimersdorf/Lantershofen/Birresdorf ein verdientes 1:1 (1:0).

Der Gegner, der als einzige D7-Mannschaft aufläuft und nur über dem halben Platz spielt, war für die JSG Bengen keine große Umstellung. Der Trainer hatte von Anfang an auf seine laufstärksten Spieler gesetzt. Schon in der ersten Viertelstunde hatte man zahlreiche Chancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Der Gegner aus Baar versuchte immer wieder mit langen Bällen sich gegen die JSG Bengen durchzusetzen. Besonders nach Standards hatte man das Nachsehen gegenüber dem Gegner. Dies führte in der 19. Spielminute zur Führung der Heimmannschaft. Nach einem Eckball köpfte der kleinste Gästespieler mustergültig den Ball in den Winkel, was den Spielverlauf auf den Kopf stellte. In den nächsten Minuten war die JSG Abwehr etwas verunsichert, was zu weiteren Torchancen für Baar führte, die aber alle von dem heute wieder sehr stark im Tor stehenden Raphael Rößel vereitelt wurden. Ab der 22. Minute kam Fabian Noe in den Sturm, der sich mit seiner Größe besser gegen die robusten Verteidiger durchsetzen konnte. Es folgten Chancen im Minutentakt für Noe, Bertram, Maseizik und Malak mit einem Pfostenschuss.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: Noch dreimal Pfosten oder der gegnerische Torwart hatte mit seinen Paraden etwas gegen den Ausgleich. Ab der 45. Minute wurde das Spiel ausgeglichener. Die JSG Baar kam wieder besser ins Spiel und suchte die Entscheidung. Aber hinten waren heute die laufstarken Luca Münch und Michelle Scheffler immer wieder zur Stelle. Kam doch ein Ball durch, machte Raphael Rößel sogar Ausflüge bis zur Eckfahne, um sein Tor vor weiteren Gegentreffer sauber zu halten. Als man schon nicht mehr an den Ausgleich glaubte, setzte sich Lars Maseizik gegen drei Gästespieler durch und schob den Ball noch mal quer zu Jan Malak, der zum umjubelten 1:1 einschoss. Die JSG Baar warf noch einmal alles nach vorne. Die JSG Bengen musste jetzt wechseln. Colin Volk, Jordan Paige und Kim Harzem kamen in die Mannschaft, um die sich müde gelaufenen Spieler zu ersetzen. In der letzten Minute hatte die JSG Baar den Siegtreffer noch mal auf dem Fuß, aber wieder einmal war Raphael zur Stelle und hielt den Punkt der Mannschaft fest. Endlich pfiff der Schiedsrichter ab und man konnte doch zufrieden sein, den einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können.

Fazit der Trainer: Hier war mehr drin, aber am Ende musste man froh sein, einen Punkt mitgenommen zu haben.