D-Jugend gewinnt 2:1

Nach zwei Niederlagen in Folge hat die D-Jugend der JSG Bengen/Leimersdorf/Lantershofen/Birresdorf endlich ihren ersten Erfolg gegen die JSG Bad Breisig II geschafft.

An diesem Wochenende hatte die Mannschaft wieder Personalprobleme, denn gleich vier Spieler standen nicht zu Verfügung. Zu Spielbeginn waren nur neun Feldspieler verfügbar. Glücklicherweise kamen kurz nach Spielbeginn Christoph Kühn und der E-Jugendliche Max Scheffler als Ersatzspieler zur Mannschaft. Das Team wartete ab, um den Gegner mit schnellen Kontern zu überraschen. Diese Konterchancen wurden leichtfertig von Robin Bachem, Lars Maseizik und Sascha Kratz vergeben, so dass mit einem 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Halbzeit wechselte der Trainer Max Scheffler auf der rechten Seite ein. Sofort wurde es gefährlich. Mit diesem kleinen und schnellen Wirbelwind hatte der Gegner aus Breisig II seine liebe Mühe. Immer wieder mit schnellen Kontern versuchte die JSG Bengen ihr Glück. In der 38. Minute war dann endlich so weit. Robin Bachem schickte mit einem wunderbaren Pass Lars Maseizik auf die linke Seite, der den Ball vor das Tor brachte, wo von hinten aus dem Nichts Max Scheffler das umjubelte 1:0 erzielte. Die Breisiger verstärkten den Druck weiter nach vorne. Torwart Raphael Rößel rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Mit seinen Paraden und durch geschicktes Herauslaufen machte er viele gefährliche Situationen zu Nichte. Das Spiel wurde jetzt häufig durch Fouls unterbrochen und bei einer dieser Freistöße schlief die komplette Hintermannschaft der JSG Bengen, so dass der Gegner zum 1:1 einschießen konnte. Jetzt waren noch etwa zehn Minuten zu Spielen und keine der beiden Mannschaften wollte sich mit dem Ergebnis zu Frieden geben. Dann zwei Minuten vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse. Tim Bertram spielte mit einer Körpertäuschung im gegnerischen Strafraum zwei Verteidiger aus, bevor der dritte ihn mit Ball von den Beinen holte. Der Schiedsrichter sah kein Foul, sondern nur ein Ballsperren, worauf sich Bertram so laut beschwerte, dass dieser ihn des Feldes verwies. Der Trainer der JSG Bengen hatte seine Mannschaft schon nach hinten beordert, da gab der Schiedsrichter indirekten Freistoß im Strafraum für die JSG Bengen. Lars Maseizik schaltete ganz schnell, flankte den Ball zu Sascha Kratz, der mit Direktabnahme links oben in den Winkel zum 2:1 traf. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel sofort nach dem Anstoß ab, so dass der erste Sieg unter Dach und Fach war.

Fazit des Trainers: Man muss auch mal Glück haben, um solche Spiele zu gewinnen.