FSG II verliert 4:0 in Oedingen

Am vergangenen Freitag gastierte die zweite Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf in Oedingen. Personell ist die Mannschaft von Andreas Bauer weiterhin angeschlagen und musste auch am 10. Spieltag auf A-Jugendspieler und Reservespieler aus der ersten Mannschaft zurückgreifen. Damit waren erneuert fünf neue Spieler im Kader der zweiten Mannschaft. Dass sich dies positiv auf den Spielfluss der FSG auswirken würde, war zu bezweifeln. So zeigte sich im Spielverlauf, dass es eher Einzelaktionen waren, durch die die FSG gefährlich vor das Tor der Oedinger kommen konnte. Mit keiner der Aktionen konnten die Spieler jedoch zum Torerfolg kommen. Anders die Gastgeber, die geschickt Konterten und ein ums andere Mal die Hintermannschaft der FSG vor große Probleme stellten.

Nach der Halbzeit versuchten die Kombinierten aus der Grafschaft ihr Glück noch einmal und stellten die Hintermannschaft um. Auch mit vier Stürmern wollte das Tor für die FSG an diesem Tag nicht fallen. Stattdessen konnte Oedingen die entstandenen Räume für sich nutzen und gewann verdient mit 4:0 die Partie.

„Wir haben an dem Tag eine schlechte Einstellung gehabt und waren für den Kampf auf dem Platz nicht bereit. Es ist nur unserem Hintermann zu verdanken, dass es nicht noch schlimmer für uns ausgegangen ist. Nach einem guten Start in die Saison mit neun Punkten aus den ersten drei Partien, müssen wir heute eingestehen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, bevor wir eine konstant gute Leistung bringen können. Viel Zeit bleibt uns aber nicht, das nächste Derby steht an: Am 11. Spieltag kommt die Grafschafter SV nach Lantershofen.“

Für die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf II liefen auf: Severin Geschier, Sebastian Kniel, Matthias Schopp, Christian Scholl (45. Mark Spieckermann), David Kriechel, Nils Spieckermann, Jörn Kreuzberg (70. Marvin Mannhillen), Marcel Diwo, Jannik Dresen, Chris Kläser, Sabastian Rieck (70. Sven Wollert)