FSG II: Guter Kampf wird nicht belohnt

Die zweite Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf gastierte am vergangenen Sonntag in Sinzig. In der Kreisliga C kam es dort zu einer Partie gegen den FC Inter Sinzig. In der Tabelle sind die Sinziger auf Platz 2 direkt hinter Burgbrohl II, während die Gäste aus Bengen, Lantershofen und Birresdorf um den Verbleib in der Liga kämpfen.

Viele der Stammkräfte fehlten an diesem Sonntag bei der FSG und zudem hatten drei Spieler aus der Startaufstellung am Tag zuvor bereits bei den alten Herren gespielt. Die Heimmannschaft legte einen fulminanten Start hin. Bereits in der ersten Minute gingen die Sinziger mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war ein Abstimmungsfehler in der Abwehr der FSG. Diesen bestrafte Florian Engelhard sofort. Die Mannschaft aus Sinzig machte weiter Druck und erspielte sich weitere gute Chancen. In der 17. Minute fiel dann erneut durch Florian Engelhard das 2:0. Nach 20 Minuten waren dann aber auch die Gäste im Spiel. Nach einer Umstellung der Hintermannschaft konnte die FSG ein ums andere Mal vor das Tor des Gegners vorstoßen. Durch eine punktgenaue Flanke von links durch Sebastian Rieck konnte Andreas Bauer den Ball im Tor der Sinziger unterbringen und auf 2:1 verkürzen. In den letzten 25 Minuten der ersten Halbzeit entstand ein munteres Spiel, in dem die FSG viel verteidigte und auf ihre schnellen Konter setzten. Die Überlegenheit der Sinziger war jedoch sehr groß, so dass die Heimmannschaft sich weiterhin viele gute Chancen erspielte. Die beste Chance der Sinziger landete an der Latte.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts an dem Spiel. Die Mannschaft aus Sinzig setzte weiter auf ihr gutes Zusammenspiel und ihre schnellen Spieler, während die FSG auf den Ausgleich hoffte. In der 62. Minute überspielten die Sinziger das Mittelfeld und konnten somit den Spieler Ivo Kramar freispielen. Seinen platzierten Torschuss konnte der Hintermann der FSG, Sven Fabritius, nicht festhalten. Trotz des 3:1 Rückstands spielte die FSG weiter nach vorne und versuchten wieder heranzukommen. Mit einem langen Ball wurde die Sinziger Hintermannschaft überspielt. Der herausstürmende Torwart rutschte an Andreas Bauer und dem Ball vorbei. Dieser konnte jedoch den Ball nicht mehr entscheidend in Richtung Tor lenken. Kurze Zeit später unterlief der Hintermannschaft der Sinziger ein Fehler. Die FSG konterte schnell, konnte aber kein Tor erzielen. Währenddessen traf die Heimmannschaft erneue das Aluminium.

Insgesamt haben die Sinziger verdient gewonnen. Der FSG fehlten an diesem Tag zu viele Stammspieler, um Punkte aus Sinzig mitzunehmen. Bereits am Mittwoch spielt die Mannschaft von Andreas Bauer in Leimersdorf. Anstoß der Partie ist um 20:00 Uhr.

Für die FSG Bengen II spielten: Sven Fabritius, Michael Kläser, Jannik Schneider, Patrick Frantzen, Marvin Manhillen, Sebastian Rieck, Marcel Diwo, Jan Bachem, Lars Ossenhofer, Matthias Dünker, Sven Wollert, Florian Scholl, Andreas Bauer und Ibo Shiar.