Sieg und Niederlage gegen Müllenbach

Hans-Bernhard Münch von der Lohnbaggerei Münch übergibt die neuen Trainingsshirts an Mannschaftskapitän Sebastian Kernenbach.

Innerhalb von vier Tagen traf die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf gleich zwei Mal auf die DJK Müllenbach. Während das erste Zusammentreffen aus Sicht der FSG verdiente drei Punkte einbrachte, konnte die FSG bei der zweiten Partie – erneut verdienterweise – keine Punkte aus Müllenbach mitnehmen.

FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf – DJK Müllenbach – 4:1 (3:0)

Zunächst fand am Donnerstag, dem 08.03.2018, die Partie des 17. Spieltags in Leimersdorf statt. Hoch motiviert startete die FSG in das Spiel. Grund dafür waren neue Trainingsshirts, die von der Lohnbaggerei Münch großzügigerweise zur Verfügung gestellt wurden. Bereits in der 9. Minute konnte Max Eisenhut die Führung für die FSG erzielen. Die FSG war in der Anfangsphase zwar überlegen, das Tor kam jedoch trotzdem relativ überraschend. Anschließend wurde die Partie zusehends hektisch und klare Torchancen konnten nicht herausgespielt werden. Das änderte sich erst in der 25. Minute als Ron Nolden nach einem Konter einen Abpraller aus kürzester Distanz verschoss. Und nur eine weitere Minute später schlenzte Joel Waldecker einen Freistoß knapp am Ziel vorbei. Chris Kläser machte es dann mit einem Doppelschlag besser. So konnte er sich zunächst in der 37. Minute stark im gegnerischen Strafraum gegen mehrere Gegner durchsetzen und das Spielgerät mit einem flachen Schuss im Tor unterbringen. In der 41. Minute folgte dann das 3:0. Nach einem Freistoß von Sebastian Kernenbach war Kläser wieder richtig zu Stelle und lenkte den Ball erneut ins Tor.

Nach dem Seitenwechsel brachten sich die Gäste aus Müllenbach stärker ein und kamen in der 49. Minute zum 3:1-Anschlusstreffer. Die Partie war im zweiten Durchgang zunehmend unruhiger und teils hitziger. Die FSG ließ nach und konnte in der ersten halben Stunde der zweiten Hälfte nicht mehr überzeugen. Erst in der 79. Minute gelang Timo Retterath der erlösende Treffer zum 4:1-Endstand. In der 86. Minute fehlte Ron Nolden etwas Glück, als er aus kurzer Distanz nur die Latte traf.

DJK Müllenbach – FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf – 2:1 (2:1)

Am Sonntag, dem 11.03.2018, musste die FSG nach Müllenbach reisen, um die Partie des 4. Spieltags nachzuholen. Das Trainerteam hatte versucht, den Gegner mit einem anderen System als in der Partie zuvor zu überraschen. Mit der Verletzung von Timo Retterath in der 12. Minute ging dies jedoch nicht auf und aus den daraus resultierenden Umstellungen ging zunächst der Glaube an dieses System und mit der Zeit auch die nötige Einstellung verloren. So kassierte die FSG in der 26. und 29. Minute zwei vermeidbare Gegentreffer. Postwendend gelang Max Eisenhut zwar nach einem schönen Zuspiel von David Kriechel in der 34. Minute der Anschlusstreffer. Allerdings konnte oder wollte sich das Team anschließend nicht ausreichend wehren. Patrick Franzen konnte im Tor weitere Gegentreffer verhindern und die FSG durch starke Paraden im Spiel halten. Jedoch wurden die Chancen vorne zu leichtfertig vergeben. Ron Nolden und Max Eisenhut spielten zwar noch gute Möglichkeiten heraus, aber waren beim Abschluss zu unkonzentriert. Da auch die Konkurrenz im Tabellenkeller gepunktet hat, müssen nun im nächsten Spiel gegen Oberahrtal weitere Punkte her.