FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf gleicht spät aus

Am Sonntag, dem 04.09.2016, kam es auf dem Sportplatz in Leimersdorf zum Duell zwischen der heimischen FSG und dem SV Remagen. Mit drei Wechseln im Vergleich zur Vorwoche versuchte das Trainerteam Kreuzberg/Schlebusch neue Impulse zu setzen. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit konnte sich kein Team entscheidend durchsetzen. Die größte Chance seitens der FSG hatte Tobias Gesell mit einem Aufsetzer aus 22 Metern, den der Gästetorwart zur Ecke abwehren konnte. Auf der Gegenseite wurde es für Torhüter Marco Schmidt einmal brenzlig, als er einen Freistoß nur nach vorne abwehren konnte. Der Schütze des Nachschusses stand allerdings im Abseits, so dass die Gefahr gebannt war. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang ist bis zur 89. Minute schnell erzählt. Wenig Torchancen, viel Krampf und Kampf. In besagter 89. Minute kann die heimische FSG einen Einwurf an der gegnerischen Eckfahne nicht an den Mitspieler bringen und der SV Remagen startete den Angriff. Ohne jeglichen Willen, den Gegner zu stoppen, konnte ein Gästeakteur die Reise antreten. Schlussendlich schob er aus zwölf Metern den Ball ins linke Eck ein. Doch wie auch in der letzten Woche drehten die Jungs von Kreuzberg/Schlebusch noch einmal auf und konnten mit der letzten Aktion den Ausgleich erzielen. Spielertrainer Kreuzberg brachte einen Freistoß aus halblinker Position scharf rein, der Ball konnte bis zum Sechzehner geklärt werden, wo Ron Nolden lauerte und den Ball direkt ins linke untere Toreck hämmerte. Somit konnte die FSG im zweiten Spiel in Folge einen Rückstand zu einem Punktgewinn umwandeln und zeigt, dass die Moral der Mannschaft stimmt.

Das nächste Spiel bestreitet die FSG bereits am Freitag, dem 09.09.2016, um 19:30 Uhr bei der SG Wehr.

Es spielten: Marco Schmidt, Steffen Wilden, Christoph Conzeth, Jörn Kreuzberg, Fabian Münch, Jannick Dresen (90. Jens Conzeth), David Kreuzberg, Ron Nolden, Christian Wagner, Christopher Schlebusch, Tobias Gesell (74. Simon Lang).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.