Erneuter Punktgewinn in letzter Minute

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Kripp konnte die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf einen späten Punktgewinn einfahren und den Abstand zu Kripp wahren. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte erspielte sich unsere FSG ein leichtes Chancenplus. Zählbares sprang leider nicht dabei heraus. Zur Pause wusste Gästetrainer Manuel Malacho seine Mannen richtig auf die zweite Halbzeit einzustellen. Die Gäste kamen deutlich aktiver aus der Pause und erhöhten den Druck auf die Abwehr der FSG. In der 77. Spielminute sollte sich der Aufwand der Gäste auszahlen. Die FSG konnte den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären und der vom Pfosten zurück gesprungene Ball konnte ungehindert eingeschoben werden. Wie schon in den Wochen zuvor, als man einen Gegentreffer hinnehmen musste, setzte man alles daran, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. In der Nachspielzeit wurden die Spieler vom Trainerteam Kreuzberg/Schlebusch belohnt. Ein Freistoß aus rund 30 Metern brachte Kreuzberg scharf vor das Tor. Der Ball flog verdeckt an allen Spielern vorbei ins Tor. Trainer Kreuzberg zeigte sich nach dem Spiel nicht zufrieden: „Wir haben uns vorgenommen das Spiel zu gewinnen und haben es nicht geschafft den Druck aufrecht zu erhalten. Schon am Sonntag haben wir in der Meisterschaft ein weiteres richtungsweisendes Spiel.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.