Zwischeninfo zum Planungsstand der JSG Grafschaft

Liebe Eltern, liebe Spieler und Spielerinnen,

nach dem die Vereinsverantwortlichen aller Grafschafter Fußballvereine am 02. Mai einvernehmlich die Bündelung der Jugendarbeit im Fußball beschlossen haben, hat das kommissarisch eingesetzte Jugendleiter-Team sich direkt an die Arbeit „gemacht“ und mit den Trainern die Situation der kommenden Saison besprochen. Erfreulicherweise konnte dabei schon im ersten Gespräch in fast allen Jugenden ein Konsens erreicht werden. Bis zum 25. Mai finden weitere Gespräche zwischen den Trainern der Jugendmannschaften und dem Leitungsteam statt, um sowohl Trainingszeiten als auch zu meldende Mannschaften in den einzelnen Jahrgängen festzulegen. Dabei sieht die Situation derzeit so aus, dass wir in der F- und E-Jugend je drei Mannschaften melden können und in der D- Jugend zwei. Für die Jahrgänge ab der C-Jugend sieht es derzeit nach Meldung jeweils einer Mannschaft aus, wobei hier in einem Jahrgang eventuell eine zweite Mannschaft gemeldet werden könnte. Das hängt im Wesentlichen davon ab, ob die A- oder B-Jugend den Aufstieg in die Bezirksliga schafft.

In der Summe betreut die JSG Grafschaft in der nächsten Saison ca. 250 Kinder und Jugendliche aus der Grafschaft im fußballerischen Bereich. Grundlage dieser Betreuung ist das im Herbst letzten Jahres verabschiedete Jugendkonzept. Die dort festgelegten Grundsätze zu Spielbetrieb, Qualifizierung der Trainer, Leistungsorientierung in den älteren Jahrgängen und dem einzubringenden Engagement der Eltern geben der Jugendleitung noch eine Menge an Arbeit mit auf den Weg.

Vordringlich ist aktuell unsere Aufgabe für alle Mannschaften einen Trainer bzw. ein Trainerteam zu finden, denn aus der ersten „Trainer-Konferenz“ wurde klar, dass wir bei den zukünftig zu betreuenden Kindern und Jugendlichen auf weitere Trainer angewiesen sein werden. Im Rahmen der Philosophie aller Vereine, etwas gemeinsam auf der Basis ehrenamtlichen Handelns zu schaffen, suchen wir noch engagierte Eltern, die entweder selbst als Trainer tätig sein können oder uns Kontakte zu möglichen Trainern vermitteln können. Die Kosten für die sehr sinnvollen, aber nicht notwendigen Qualifizierungslehrgänge für eine Trainertätigkeit würden von der JSG übernommen.

Dies ist ein inniglicher Aufruf an Sie alle, damit wir die bestmögliche Betreuung Ihrer Kinder erreichen!

Bitte melden Sie sich unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.