FSG startet mit einer Niederlage in die neue Saison

Der Torschütze zum 1:1: Sebastian Kernenbach

Im Rahmen des Sportfestes in Lantershofen startete die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf am vergangenen Sonntag in die Saison 2017/18 in der Kreisliga B. In einer sehr umkämpften Partie waren die Gäste aus Bad Bodendorf die erfolgreichere Mannschaft und gingen als verdienter Sieger vom Platz.

Nach einer langen und anstrengenden Vorbereitung auf die neue Saison war es am vergangenen Sonntag nun endlich soweit: Der erste Spieltag in der Kreisliga B. Die letzten Ergebnisse aus den Testspielen zeigten bereits, dass noch nicht alles so läuft, wie das Trainerteam Olaf Fuchs und Christian Wagner es sich vorstellen. Erneuert prägten Fehlpässe und unpräzise Zuspiele das Spiel der Mannschaft. Nur wenige Spielzüge konnte die FSG ausspielen, um gefährlich vor das Tor der Mannschaft aus Bad Bodendorf zu kommen. Bereits früh fiel auch das 0:1. Die Gästen nutzten eine Ungeschicklichkeit in der Abwehr der FSG, um in Führung zu gehen. Mit dem 0:1 verlor die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf weiter an Qualität und die wenigen heraus gespielten Chancen vergaben die Stürmer. In der 31. Minuten leistete sich der Torwart der Bodendorfer einen Fehler. Dieser führte zu einer Gelben Karte, die später noch weitreichendere Konsequenzen hatte und in einem Strafstoß für die FSG resultierte. Den Strafstoß verwandelte FSG-Kapitän Sebastian Kernenbach souverän zum 1:1 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts. Viel Kampf im Mittelfeld prägte die Partie und verhinderte jegliches Spielaufkommen. Ein schnell gespielter Ball hinter die Abwehr der Mannschaft aus Bengen/Lantershofen/Birresdorf überraschte die gesamte Abwehr. Die scharfe Hereingabe von links konnte der Abwehrspieler nicht mehr zur Seite abwehren. Der Ball prallte vom Fuß des Spielers direkt ins eigene Tor. Nun wollten die Gäste die Führung über die Zeit bringen. Der Hintermann der Gäste trieb es auf die Spitze und kassierte die Gelb-Rote Karte für Zeitspiel. Damit spielten die Gäste aus Bad Bodendorf in den letzten 10 Minuten in Unterzahl. Auch diesen Vorteil konnte die FSG nicht nutzen. Am Ende haben sich die Jungs aus Bengen/Lantershofen/Birresdorf nicht für den Kampf gegen die Niederlage belohnt. Die noch sehr junge Mannschaft der FSG muss weiter zusammenwachsen und aus den eigenen Fehlern lernen.

„Die Einstellung und der Kampf während der 90 Minuten haben mir gefallen, lediglich die Zielstrebigkeit zum Tor fehlte am heutigen Tag“, so Trainer Olaf Fuchs nach dem Spiel.

Für die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf liefen auf: Leon Schneider, Jan Bachem, David Kriechel, Matthias Dünker, Chris Kläser, Darius Schmitz, Ron Nolden, Adronit Ukshini (46. Jannik Dresen), Jannik Schneider (69. Johannes Drews), Sebastian Kernenbach (75. Jan Büchle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.