FSG feiert ersten Saisonsieg

Am achten Spieltag der Kreisliga A musste die erste Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf bei der punktgleichen SG Eich antreten. Kurzfristig musste das Trainerteam umstellen, da sich David Kreuzberg und Stefan Ciesla krankheitsbedingt abmeldeten. Die Umstellungen sollten sich jedoch nicht negativ auswirken und so bekamen kurzerhand zwei andere Akteure das Vertrauen des Trainerteams. Die ersten Minuten des Spiels zeigten sich sehr zerfahren und keine Mannschaft konnte sich größere Feldvorteile erspielen. Mit zunehmender Spieldauer übernahm die FSG aber die Kontrolle und konnte sich erste Chancen erspielen. In Spielminute 23 fiel dann das erlösende 1:0. Nach einem Steilpass von Jörn Kreuzberg konnte Kenneth Friese ins kurze Eck einschieben. Ab der 34. Spielminute musste der Gastgeber in Unterzahl spielen. Nach einem Foulspiel an Andreas Schwiperich sah ein Heimakteur die gelb-rote Karte. Die Überzahl wusste die FSG clever zu nutzen und erspielte sich weiter gute Chancen. Diese sollten jedoch zunächst ungenutzt bleiben. Kurze Zeit vor dem Halbzeitpfiff wurde den Gästen ein Foulelfmeter zugesprochen, nachdem Ron Nolden regelwidrig gestoppt wurde. Kapitän Fabian Münch übernahm die Verantwortung und scheiterte am gut parierenden Torhüter. Mit einem verdienten 1:0 ging es in die Pause, in der sich die Gäste vornahmen, weiterhin Druck auszuüben.

Dieser Plan ging voll auf. Durch frühes Anlaufen zwang man den Gegner eins ums andere Mal zu langen Bällen, welche an diesem Tag alle sicher abgefangen wurden. Es dauerte jedoch bis zur 74. Minute, in der der 2:0 Siegtreffer erzielt wurde. Mit einem langen Ball von Steffen Wilden wurde Jörn Kreuzberg in Richtung gegnerisches Tor geschickt. Er konnte sich im Laufduell durchsetzen und elf Meter vor dem Tor den mitgelaufenen Ron Nolden bedienen, welcher nur noch einschieben musste. In den Anschlussminuten brachten die Gäste sich fast noch selbst in Schwierigkeiten. Erst sah Kenneth Friese die gelb-rote Karte wegen Meckerns und Ballwegschlagens und nur wenige Sekunden später sah auch Christian Wagner gelb-rot. Er stoppte einen Gegner durch ein Foulspiel. Die letzten Minuten sollte die FSG aber ohne Gegentreffer überstehen und so einen souveränen Sieg einfahren.

Trainer Kreuzberg zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben es verstanden, die richtige Einstellung an den Tag zu legen. Der Sieg war sehr wichtig für uns und gibt uns weiteren Aufschwung. Am Sonntag erwartet uns im Heimspiel gegen Kruft ein Top-Team der Liga, das uns alles abverlangen wird.“

Es spielten: Leon Schneider, Christian Wagner, Steffen Wilden, Christoph Conzeth, Jan Bachem, Andreas Schwiperich, Kenneth Friese, Christoph Kläser, Fabian Münch, Jörn Kreuzberg, Ron Nolden (81. Jannick Dresen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.