Verdienter Punktgewinn gegen Kottenheim

Am 11. Spieltag der Kreisliga A hatte die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf den Tabellenzweiten aus Kottenheim zu Gast. Hatten die Mannen um Trainer Kreuzberg/Schlebusch in der Vorwoche trotz eines guten Spiels gegen den SV Dernau keine Punkte eingefahren, so war am heutigen Tage das Ziel, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Kurzfristig mussten die Trainer allerdings auf das Innenverteidigerduo Andreas Schwiperich und Steffen Wilden verzichten, welche sich beide krank meldeten. Die FSG begann druckvoll und war, wie schon in der Vorwoche, von der ersten Spielminute an hellwach und wollte die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen. 24 Minuten sollte dies auch gut gelingen. Das Team erspielte sich kleinere Chancen und ließ hinten nur wenig Raum für Torchancen von Kottenheim. Doch in besagter 24. Minute fiel dann das 1:0 für Kottenheim. Bei einem Ballgewinn durch Stefan Ciesla gingen Ciesla und sein Gegenspieler zu Boden, der Unparteiische entscheidet auf Foulspiel von Ciesla. Den anschließenden Freistoß konnte Kottenheim zur Führung ausnutzen. Wie schon in den Vorwochen zu bemerken war, ließ sich die FSG von diesem Gegentreffer auch diesmal nicht aus der Ruhe bringen und erspielte sich weiter gute Torchancen durch Kenneth Friese, Ron Nolden und Ciesla.

In Durchgang zwei forderten die Trainer, den Druck noch mehr zu erhöhen und so gelang es immer wieder, gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Einen Distanzschuss von Ciesla konnte der Gästetorhüter im letzten Moment abwehren und auch ein Schuss von Christoph Kläser wurde gut pariert. In der 70. Minute dann aber das erlösende und verdiente 1:1. Stefan Ciesla wurde im Strafraum gefoult. Kapitän Fabian Münch trat an und verwandelte sicher zum Ausgleich. Nun wollten die Heimakteure den Sieg und spielten weiter mutig nach vorne. Und so gab es die Chance drei Minuten vor Spielende. Erneut wurde Ciesla nur durch ein Foul gestoppt, erneut trat Münch an. Diesmal scheiterte er aber am prächtig aufgelegten Gästekeeper. Und so endete das Meisterschaftsspiel zwischen der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf und dem TuS Kottenheim mit einem 1:1 unentschieden.

Trainer Kreuzberg war nach dem Spiel zwiegespalten. „Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen, im Nachhinein hätten wir sogar den Sieg verdient gehabt. Meine Jungs befinden sich auf einem sehr guten Weg und wenn wir weiterhin so hart an uns arbeiten, werden wir auch bald dreifach punkten. In den kommenden Wochen erwarten uns mit Ahrweiler, Westum und Reifferscheid drei echte Hürden, aber vielleicht geht ja in einem der Spiele etwas“, so Kreuzberg nach dem Spiel.

Es spielten: Leon Schneider, Jens Conzeth (65. Christopher Schlebusch), Christoph Conzeth, Jan Bachem (46. Christoph Kläser), Jörn Kreuberg, Fabian Münch, David Kreuzberg, Ron Nolden, Christian Wagner, Kenneth Friese, Stefan Ciesla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.