Zwischen 25 und 30

Vorherige Seite: Das neue Jahrtausend

25 Jahre Birresdorfer Sportclub

Am Wochenende vom 08. bis 10. Juli 2007 feierte der Birresdorfer Sportclub sein 25jähriges Vereinsjubiläum. Zahlreiche Vereinsmitglieder wurden für langjährige Vorstandsarbeit oder ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurden einige Fußballpartien ausgetragen und ein großer Festkommers veranstaltet.

Beim 25jährigen Vereinsjubiläum gab es 18 Mitglieder, die bereits 25 Jahre im Verein sind. (Foto: Andreas Thun)

Bei der Feier zum 25jährigen Vereinsjubiläum gab es 18 Mitglieder, die auf eine Mitgliedschaft von 25 Jahren zurückblicken können (vlnr.): Bernhard Thelen, Günther Schumacher, Dietmar Kautzenbach, Hans-Stefan Harzem, Josef Engels, Rolf Betram, Erwin Fink, Norbert Friese, Gerd Michels, Gerd Harzem, Heinrich Kreuzberg, Hans-Josef Burghard, Alois Schäfer, Robert Willkens, Helmut Riedl und Franz-Josef Kaspari. Es fehlen Werner Schomburg und Karl-Heinz Kreuzberg.

Beim Jubiläum wurden auch die Finalpartien im Kreispokal ausgetragen. Dabei verteidigte die Zweite Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf am 09.06.2007 mit einem 3:0-Sieg gegen den SV Rheinland Mayen II den Titel des Kreispokalsiegers der C-/D-Ligisten. Dies war das erste Mal in der Geschichte des Wettbewerbs, dass dies einer Mannschaft gelang.

Etwa die Hälfte der Jugendabteilung beim Fototermin zur Übergabe der Trainingsanzüge am 24.10.2007. (Foto: Andreas Thun)Die gesamte Jugendabteilung mit mehr als 220 Kindern, Jugendlichen und Betreuern konnte im Oktober 2007 mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet werden. Das Foto zeigt etwa die Hälfte der JSG beim Fototermin zur Übergabe der Trainingsanzüge am 24.10.2007.

 

Debüt der B-Juniorinnen am 01.03.2008. (Foto: Andreas Thun)In der Jugend debütierte das B-Juniorinnenteam von Trainerin Annette van Weenen erfolgreich. Am 01. März 2008 trugen die Mädchen ihr erstes Pflichtspiel aus und gewannen mit 5:1 gegen die B7-Mannschaft des SV Rheinland Mayen.

 

 

 

Die Zweite Mannschaft der FSG sicherte sich das Double unter Trainer Ralf Bachem. Zunächst gelang am 25.05.2008 der Staffelsieg in der Kreiliga C/Ahr und damit verbunden der Aufstieg in die B-Klasse. Außerdem wurde die Mannschaft am 31.05.2008 zum 3. Mal in Folge Kreispokalsieger der C/D-Klassen.

Neben der Zweiten gelang auch der Dritten Mannschaft der Aufstieg. Am 05.06.2008 war die Mannschaft in der Relegation erfolgreich und stieg als zweitplatziertes Team der Kreisliga D in die C-Klasse auf.

Mit der Saison 2007/2008 endete auch die Ära von Dieter Dismon. Nach siebenjähriger Trainertätigkeit bei der FSG wurde er im Juni 2008 von Torsten Reisewitz abgelöst.

Der Mitgliederzuwachs beim BSC war weiterhin positiv und so zählte der Verein am 08.08.2008 erstmals 300 Mitglieder. Dies stellt eine Verdreifachung der Mitgliedszahlen innerhalb von etwa vier Jahren dar.

Die erste Mannschaft der FSG erhält im Januar 2009 einen neuen Trainer. Torsten Reisewitz wird von Ralf Bachem abgelöst, der bislang die Zweite Mannschaft trainierte. Interimstrainer bei der Zweiten werden Wolfgang Bachem und Ingo Uselli, bevor Guido Drodten dieses Amt ab der Saison 2009/2010 übernimmt.

Stand der Bauarbeiten am 03.06.2009. (Foto: Andreas Thun)Im April 2009 begann der BSC, am Sportplatz in Leimersdorf ein Gerätehaus zu bauen. Das Gebäude konnte rechtzeitig zur Sportwoche fertiggestellt und erstmalig genutzt werden.

Da das Granulat auf dem Kunstrasenplatz in Leimersdorf zusehends verklumpt war, wurde es in der Woche vom 15. bis 19.03.2010 komplett ausgetauscht und durch ein neues Granulat mit einer verbesserten Rezeptur ersetzt.

Nach zehn Jahren an der Vereinsspitze konnte Dietmar Wach sein Amt wegen eines Umzugs nicht weiter ausüben. Bei der Jahreshauptversammlung am 15.04.2010 wird Jürgen Thun neuer 1. Vorsitzender des BSC.

BezirksligaUnter Trainer Ralf Bachem gelang der ersten Mannschaft im Mai 2010 der lang ersehnte Aufstieg in die Bezirskliga. Damit konnte der Birresdorfer SC ab der Saison 2010/2011 erstmals mit einer Seniorenmannschaft überkreislich aktiv werden.

Als Staffelsieger der Kreisliga A/Ahr gewann die erste Mannschaft außerdem im Juni 2010 die Rheinlandmeisterschaft der A-Klassen und setzte sich damit gegen die weiteren acht A-Klassen-Staffelsieger des Fußballverbands Rheinland durch.

Der Birresdorfer SC gewann bei der DFB-Notebook-Aktion und konnte am 31.01.2011 einen neuen Laptop entgegennehmen, der fortan die Vereinsarbeit erleichtert.

Am 02.02.2011 starb Arnold Riedl im Alter von 82 Jahren. Er war Gründungsmitglied und leitete als Vorsitzender in den Anfangsjahren die Geschicke des Vereins.

Wegen Spielermangels erfolgte im Juni 2011 keine erneute Meldung einer Dritten Mannschaft mehr. Damit hatte die Dritte von 2006/2007 bis 2010/2011 fünf Jahre lang Bestand.

Das faire Verhalten von Bernhard Thun, Spieler in der Ersten Mannschaft der FSG, während eines Spiels in der Saison 2010/2011 würdigte der Fußballverband Rheinland am 14.08.2011 mit einem Fairplay-Preis.

Durch die Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses in Birresdorfer standen dem BSC Räumlichkeiten für neue Sportangebote zur Verfügung. Ab September 2011 wurde der Birresdorfer FitMix (Gymnastik) und Realistische Selbstverteidigung angeboten. Später wurde eine Boogie-Woogie-Tanzgruppe aufgenommen.

30 Jahre Birresdorfer Sportclub

2012 konnte der Birresdorfer Sportclub auf eine 30jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Dieses Jubiläum wurde beim vereinsinternen gemütlichen Abend ausgiebig gefeiert.

– Stand Januar 2012 / wird fortgesetzt –