FSG Bengen II geht mit zwei Unentschieden in die Osterpause

Bereits am Mittwoch, dem 05. April, spielte die zweite Mannschaft der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf in Bengen gegen die SG Kempenich II. Im Nachholspiel vom 19. Spieltag fand sich jedoch kein Sieger, obwohl die Heimmannschaft mit der Unterstützung der ersten Mannschaft ein starkes Sturmtrio aufbot. Das Spiel endete 1:1-unentschieden. Damit konnte die FSG den Abstand nach unten zwar halten, den Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz verpasste die Mannschaft jedoch.

In der ersten Halbzeit stürmte die FSG auf das Tor der Gäste. Viele Großchancen wurden jedoch nicht genutzt. Mit viel Tempo kamen die Außenspieler bis an den gegnerischen Strafraum. Die guten Hereingaben konnte keiner der Stürmer im Tor der Gäste unterbringen. Solche Fahrlässigkeit wird beim Fußball häufig bestraft und so war es auch dieses Mal: Die Gäste aus Kempenich stürmten einmal vor das Tor der FSG. Den Schuss aus 20 Metern zentral auf das Tor sahen schon alle in den Händen des FSG-Keepers. Dieser wurde jedoch durch einen Platzfehler überlistet. Der rollende Ball sprang überraschend direkt vor dem Torhüter auf, überflog den am Boden liegenden Tormann und landete im Netz. Eine ganz bittere Pille war das kurz vor der Pause.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts an dem Spiel. Die Heimmannschaft rannte ein ums andere Mal auf das Tor der Kempenicher zu, versuchte alles, um endlich den Ausgleich zu erzielen. Doch vor dem Tor fiel wie schon oft in der Saison die falsche Entscheidung und damit verpufften die guten Chancen der FSG. Bis es dann Ron Nolden gelang, in der 72. Minute doch noch das Tor zu treffen. Auch der FSG-Hintermann durfte sich dann noch mal zeigen und somit den Patzer aus der ersten Hälfte wieder gut machen. Nach einem langen Ball kam der Stürmer der Kempenicher frei zu Schuss, den Ball konnte der Keeper, Leon Schneider, unter sich begraben und somit einen erneuerten Rückstand verhindern.

Damit musste die FSG am Sonntag mit nur drei Punkten Vorsprung zur SG Ahrtal II, dem Tabellenzwölften der Kreisliga C. Die FSG wollten um jeden Preis nicht bei der SG Ahrtal verlieren, doch die Vorbereitung auf das Spiel hat sich als schwierig ergeben. Durch das Nachholspiel unter der Woche war kein Training möglich. Erschwerend dazu kam der Einsatz von vier Spielern am Tag zuvor bei der ersten Mannschaft in Kreisliga A.

Bei perfekten äußerlichen Bedingungen fand die Partie zwischen der SG Ahrtal II und der FSG Bengen II auf einer Wiese in Insul statt. Die SG Ahrtal zeigte von der ersten Minute, dass Sie das Spiel zuhause gewinnen will. So stürmte die SG mit gleich drei schnellen Stürmern und setzte die FSG-Abwehr unter Druck. In der 21. Minute unterlief der FSG-Abwehr ein schwerwiegender Fehler. Dieser wurde sofort mit dem Gegentor bestraft. Unbeeindruckt von dem Gegentor versuchte die Gastmannschaft das Spiel zu kontrollieren und erzielte bereits nach sechs Minuten den Ausgleich. Das Unentschieden hielt nicht lange, nach weiteren drei Minuten ging die Heimmannschaft erneuert in Führung. Vor der Halbzeit sollten dann keine weiteren Tore fallen.

In der zweiten Halbzeit war es dann die FSG, die einen guten Start und die Heimmannschaft kalt erwischte. Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten drehte die FSG die Partie und kontrollierte das Spiel von da an. Zunächst traf Lars Ossenhofer zum verdienten Ausgleich, bevor dann Matthias Dünker zur 2:3-Führung traf. Kurz vor Schluss hatte die FSG die Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden und auf 2:4 zu erhöhen, doch Sebastian Rieck verschenkte die sehr gute Gelegenheit. In den letzten Minuten erhitzte sich die Partie, es ging hektisch hin und her. Hier verlor die FSG kurz die Übersicht. Ein schnell ausgeführter Freistoß ermöglichte dem Ahrtaler Spieler frei vor das Tor der FSG zu kommen. Anders als der FSG-Stürmer zuvor behielt dieser jedoch vor dem heraustürmenden Torwart die Nerven und schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor.

Auch das zweite Kellerduell der FSG endete somit Unentschieden, wodurch die Verfolger zumindest den Abstand nicht verkürzen konnten. Ein eigener Sprung nach Oben gelang so jedoch auch nicht und die FSG bleibt weiter unten mit dabei. Die Spieler und die Verantwortlichen sind sich jedoch sicher, dass man nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird und wie schon letztes Jahr in der Kreisliga C verbleibt. Dazu wird die Mannschaft in den letzten vier Partien versuchen, weitere wichtige Punkte zu holen.

Im Spiel gegen die SG Kempenich II liefen für die FSG auf: Leon Schneider, Jannik Schneider, Nils Spieckermann, Matthias Dünker, Sebastian Rieck, Sebastian Kniel, Andreas Ley, Jan Büchle, Chris Kläser, Ron Nolden, Marcel Diwo, Oliver Bachem, David Kriechel, Lars Ossenhofer.

Im Spiel gegen die SG Ahrtal II liefen für die FSG auf: Sven Fabritius, Lars Ossenhofer, Jannik Schneider, Michael Kläser, Nils Spieckermann, Marcel Diwo, David Kriechel, Christian Scholl, Matthias Dünker, Mark Spieckermann, Sebastian Rieck, Andreas Frantzen, Andreas Bauer, Marvin Manhillen.